Der Deutsch-Israelische Freundeskreis (DIF) wurde nach 10jähriger Vorarbeit im Jahr 1978 gegründet. Die Schwer­punkte und Ziele unserer Arbeit sind den folgenden Leitlinien verpflichtet:

Menora
  • Unabhängigkeit

    Der DIF ist überparteilich. Er tritt für einen dauerhaften Frieden in der Region unter Wahrung des Existenzrechtes des Staates Israel ein, un­ab­hängig von der Tagespolitik einer Regierung.

  • Völkerverständigung

    Wir fördern die Begegnung und das gegenseitige Kennenlernen von Bürgerinnen und Bürgern - vor allem von Jugendlichen - beider Länder. Insbesondere unterstützen und fördern wir die Partnerschaft zwischen Neuwied und der Region Drom Hasharon.

  • Bewahrung des jüdischen Erbes

    Neuwied war einst die Heimat einer blühenden jüdischen Gemeinde, die das Gesicht der Stadt maßgeblich mitgeprägt hat. Wir bemühen uns um die Erforschung und Bewahrung des jüdischen Erbes unserer Stadt.

  • Forschung und Information

    Im Rahmen unserer Teilnahme am Projekt STOLPERSTEINE erforschen wir seit 2004 die Opfergeschichten der Mitglieder der früheren Jüdischen Gemeinde Neuwied und ihrer Familien. Unsere Forschungsergebnisse veröffentlichen wir im Internet.

  • Gedenken

    Durch Ausrichtung von Gedenk- und Kulturveranstaltungen bewahren wir die Erinnerung an Geschichte und Kultur der ehemaligen Jüdischen Gemeinde unserer Stadt.

  • Kontakte und Austausch

    Wir halten die Kontakte mit ehemaligen jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern sowie deren Nachkommen in aller Welt aufrecht.

 » Zur Website des Deutsch-Israelischen Freundeskreises

Deutsch-Israelischer Freundeskreis Neuwied

verantwortlicher Träger des Projekts

Engerser Landstr. 17, 56564 Neuwied,
im Hause der Stadtverwaltung
Telefon: 02631 / 802 140
E-Mail: kontakt@dif-neuwied.de

Bankverbindung:
Sparkasse Neuwied
IBAN: DE71 5745 0120 0000 0707 97
BIC: MALADE51NWD

Website

Wir setzen Cookies zur optimalen Nutzung unserer Website ein. Nähere Informationen dazu finden Sie »hier
Fortfahren