Lydia Rath

Lydia Rath wurde am 25. November 1884 in Alsfeld/Hessen als Lydia Schloss geboren.

Zusammen mit ihrem Mann Paul, den Kindern Johanna Helga und Margot, die den Holocaust überlebte, sowie der Schwiegermutter Henriette Rath wohnte sie in Neuwied, Mittelstraße 40. Ihr Ehemann Paul betrieb ein Kaufhaus.

Lydia Rath wurde in das Vernichtungslager Auschwitz deportiert und dort wahrscheinlich 1942 ermordet. Ihr Schicksal ist nicht genauer dokumentiert.

 


Quellen:

Gedenkbuch des Bundesarchivs für die Opfer der nationalsozialistischen Judenverfolgung in Deutschland (1933-1945),
http://www.bundesarchiv.de/gedenkbuch/directory.html

YAD VASHEM, Jerusalem

Foto: Yad Vashem, Jerusalem

b_0_160_16777215_00_images_Stolpersteine_Stein218.jpg
Lydia Rath<br /><br>Foto: Yad Vashem, Jerusalem
Lydia Rath
 
Wir setzen Cookies zur optimalen Nutzung unserer Website ein. Nähere Informationen dazu finden Sie »hier
Fortfahren