Verneigung

Am Ende verneigen wir uns
vor den Lebenden und den Toten
den gewesenen und den zukünftigen

Wir verneigen uns vor der Hoffnung
der immerwährenden
der verzweifelt sich sehnenden
Bitte um Heil

Wir verneigen uns vor den Wörtern
Und denen, die sie entkommen ließen
- aller Drohungen zum Trotz -
und denen, die sie aufgespürt
und unter dem Hemd und der Haut
nach Hause
getragen haben

und die nun
da die Zeit sich entschieden hat
sie ein weiteres mal freizugeben
sie an der Hand nehmen
und unter Tränen
aus dem Lager
- des Vergessens -
herausführen

Heute
am Ende
verneigen wir uns
und bitten
um Vergebung
einer Schuld
die auch wir hätten begehen können
Gott bewahre uns

 

Catrina E. Schneider

gewidmet dem Deutsch-Israelischen Freundeskreis Neuwied
aus Anlass der Ausstellung
„Stolpersteine in Neuwied – Erinnern für die Zukunft“
Neuwied im November 2014